.x.Alone.x.

Navigation
Start
Archive
Friends
Contact
Subscribe
Guestbook

Categories
Blog
Thoughts
Stuff

Others
Reality
iPersonic
Dreamy
Zodiac
Little Game
Trading Yesterday



And this is my story.

Sinne.


Sehen.
Ich blicke mich um. Nichts. Andere Wände, andere Möbel, andere Stadt.

Hören.
Ich schließe die Augen. Das bekannte Rauschen meines Computers, eine laute Stimme irgendwo in der Wohnung, zusätzlich die Laute aus dem Fernseher im Wohnzimmer. Deutlich. Die Zimmertür bleibt weiterhin geschlossen. Der Schlüssel steckt verheißungsvoll an seinem Platz, ohne seinen Zweck zu erfüllen.
Missmutig gleitet mein Blick durch das Zimmer. Ich schlucke. Es tut weh.

Fühlen.
Innere Unruhe. Angst. Das Gefühl, zu ersticken - um so vieles stärker, als üblich. Ich fühle mich eingeschlossen, kontrolliert. Die Gewissheit, es geahnt zu haben, wiegt hart. Nichts ist besser. Die Wände sind dünn wie Papier. Im Bett liegend höre ich jedes Wort, als stünde sie neben mir. Sie macht es mir einfach, sie zu verstehen, immerhin schreit sie beinahe nur.

Ich ersticke, darf nicht weinen, nein, niemals.

9.2.10 21:32
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

CURRENT MOON